05942 - 9200 - 0

Husqvarna: Landschaftspflege wird elektrisch

Am 13. Februar 2020 lockte der jährliche Medientag des Industrieverbandes Garten (IVG) Medienvertreter und Redakteure zur Messe in Köln. Husqvarna, der schwedische Hersteller für Forst- und Gartengeräte präsentierte dort in diesem Jahr wieder Innovationen für die Garten- und Grünpflege:

  • Der Automower 305 ist einer neuer Mähroboter, der gewohnte Premium-Features nun auch in kleine Gärten bis 600 m² bringt. Komplexe Rasenflächen, Engstellen und Hindernisse sowie Steigungen von bis zu 40 % meistert der Rasenroboter problemlos. Neue Funktionen wie die systematische Passagenmähfunktion oder der Frostsensor ergänzen das Komplett-Paket.
  • Der neue Kombi-Trimmer 325iLK bietet Anwendern nun auch im Akku-Bereich mehr Flexibilität bei der Gartenarbeit. Insgesamt dreizehn verschiedene Aufsätze stehen dem Nutzer zur Verfügung. Das Kombigerät mit Akku-Antrieb hat laut Hersteller die Leistung einer 25 cm³ Benzinmaschine.
  • Der Hybrid-Frontmäher P 535HX vereint die Vorteile von Kraftstoff und Akku. Der neue Hybrid-Rider arbeitet mit einem extra-breiten Mähdeck bis 180 cm. Der elektrische Fahrmodus reduziert hierbei den Treibstoffverbrauch des Profi-Riders um bis zu 30%. Außerdem kann der P 535HX mit HVO100, einem synthetischen Bio-Diesel aus erneuerbaren Ressourcen, betrieben werden, um den CO2-Verbrauch noch weiter zu senken. Besonders bei sehr anspruchsvollen Arbeiten, z. B. dem Mähen von hohem Gras, profitiert der neue Husqvarna Hybrid von seinem Antrieb: Während das Anbaugerät mithilfe des Treibstoffmotors direkt angetrieben wird, steht die volle Akkuleistung zum Fahren zur Verfügung.